DaZ - Deutsch als Zweitsprache

Allgemeine Bemerkungen

 

Schüler mit Migrationshintergrund und einem Förderbedarf im Bereich Sprache brauchen in aller Regel neben der sprachtherapeutisch orientierten Förderung im Unterricht und in der Kleingruppe eine zusätzliche Förderung.

 

Sie haben Förderbedarf sowohl in der Muttersprache als auch in der Zweitsprache, Sprachstrukturen fehlen in der Erst- und in der Zweitsprache.

 

Die Kommunikation in Deutsch als Zweitsprache sowie der Erwerb der Schriftsprache gestalten sich deshalb oftmals besonders schwierig.

 

 

Organisation der Förderung im Bereich DaZ

 

An unserer Schule werden Schüler mit Migrationshintergrund schon seit einigen Jahren besonders individuell gefördert. Die Förderung verläuft in folgenden Schritten:

  • Bei den Schülern mit Deutsch als Zweitsprache wird dreimal im Schuljahr eine besondere Sprachstandserhebung und Förderdiagnostik für Kinder mit Migrationshintergrund durchgeführt.  
  • Anhand dieser Ergebnisse planen die DaZ-qualifizierten Lehrer Fördermaßnahmen, die sie mit den jeweiligen Klassenlehrern in Absprache umsetzen. Zudem steht der DaZ-Lehrer dem Klassenlehrer durchgängig beratend zur Seite.  
  •  Die Förderung kann dann sowohl innerhalb des Klassenverbandes als auch außerhalb erfolgen.  

  • Bei der Form der äußeren Differenzierung werden bewusst kleine Gruppen (3-6 Schüler) für jeden Jahrgang gebildet, um den Schülern entsprechend ihres Förderbedarfs im Bereich Sprache und ihrer jeweiligen Deutschkenntnisse gerecht zu werden.  
  • Jede Gruppe erhält zwischen ein und drei Wochenstunden Förderung.  
  • Es findet ein regelmäßiger Austausch zwischen dem Klassenlehrer und der Lehrkraft der DaZ-Fördergruppe statt. Auch der Therapielehrer wird mit einbezogen.  
  •  Für jedes Kind wird ein individueller Förderplan erstellt; der Förderverlauf wird dokumentiert.  
  •  Die Eltern werden halbjährlich zu den Elternsprechtagen mündlich über den aktuellen Stand ihres Kindes informiert.

     

Förderziele im Bereich DaZ

 

Die Förderung der kommunikativen und sozialen Kompetenz erfolgt in den verschiedenen Jahrgangsstufen mit unterschiedlicher Schwerpunktgewichtung insbesondere durch:

  • Förderung der auditiven und visuellen Wahrnehmungsfähigkeit
  • Förderung des Hörverstehens
  • Förderung des Sprechens
  • Förderung des Lesens
  • Förderung des Schreibens
  • Förderung des Grundwortschatzes
  • Aufbau grammatischer Strukturen
  • Aufbau fachsprachlicher Kompetenzen
  • Aufbau sozialer Kompetenz unter besonderer Berücksichtigung von interkulturellen Inhalten

Die Förderziele werden anhand der jahrgangsbezogenen Lerninhalte, insbesondere anhand der Inhalte des Faches Deutsch erarbeitet. Dabei steht die handlungsorientierte Vermittlung der deutschen Sprache im Vordergrund.

Klatschspiele zur Förderung der sozialen Kompetenzen
Klatschspiele zur Förderung der sozialen Kompetenzen
Übungen zu den Präpositionen mit spielerischen Bewegungseinheiten
Übungen zu den Präpositionen mit spielerischen Bewegungseinheiten
Förderung des Schreibens und Lesens
Förderung des Schreibens und Lesens
Wortschatz-Übungen am Computer
Wortschatz-Übungen am Computer
Übungen zur Grammatik und zum freien Sprechen
Übungen zur Grammatik und zum freien Sprechen

Brüder-Grimm-Schule

Förderschule mit dem Schwerpunkt Sprache im Primarbereich

Estern 93

48712 Gescher

Tel.: 02542/4592

Fax: 02542/7293

Email: grimm-schule@t-online.de

 

Das Sekretariat ist durch Frau Hertog in der Regel von 07.30 - 11.00 Uhr besetzt.

 

Weitere wichtige Telefonnummern:

OGS - Frau Gedding

02542/9299022

 

Kreis Borken (Busregelungen) - Herr Selke

02861/821358

 

Nützliche Internetadressen für Eltern

Landesverband der Eltern und Förderer sprachbehinderter Kinder und Jugendlicher:

Sprachbehinderungen.de

 

WebNetzSprache:

www.dgs-westfalen-lippe.de/1_47_Kreis-Borken.html

 

Wissensplattform für Sprachheilpädagogik und Sprachheiltherapie:

Sprachheilwiki

 

Selbsthilfe Stottern NRW:

http://www.stottern-nrw.de/

 

Selbsthilfe Mutismus:

http://www.mutismus.de/

 

Autismus:

Autismusambulanz DRK Kreis Borken:

 

Schulamt Kreis Borken:

AO-SF-Formulare